Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!

The Fair Sex

http://www.thefairsex.de
http://www.myspace.com/thefairsex
[Livedates von The Fair Sex]
[Zu meinen Lieblingsbands hinzufügen]
[Zur Fanpage]
tfs13.jpg

The Fair Sex ("Das Schöne Geschlecht") formieren sich im Herbst 1984 in ihrer Fünfer-Original-Besetzung, die bis September 1988 Bestand hat:
L´O (guitar), Myk (vocals), Blonder (keyboards), A. Bang (drums), Rascal (bass/vocals).

Zunächst als reine "hand-made-music" schaffende Band gestartet, findet die Elektronik im Laufe der Zeit immer stärkeren Zugang zum TFS-Konzept. Das Nebeneinander von Gitarre und Synthie-Sequenzen bestimmt schon in den frühen Jahren den Sound der fünf Essener. Stilistische Elemente aus EBM, Gothic, Wave und Rock verschmelzen zu jenem originalen Durcheinander, das zum typischen The Fair Sex-Stil avanciert.

Nach ersten Erfolgen mit den Maxis "Divine Service" und "Bushman" und dem Debüt-Album "The House Of Unkinds" die noch eher New-Wave angehaucht waren, werden beim zweiten Longplayer "Demented Forms" die Sounds zunehmend von elektronischer Härte und düsteren Klanggebilden dominiert.
Während der Entstehung von "Demented Forms" stößt Ramon Kreutzer zu TFS und Drummer A.Bang stirbt während eines Konzertes an Herzschwäche. Dies führt nach Vollendung des Albums zu einer Umorientierung und Identitätssuche. Erst 1991 folgt die nächste Veröffentlichung "Bite Release Bite". Nach einer weiteren Auszeit der Band 1993/94 kehren Myk und Rascal zunächst allein zurück und veröffentlichen die Doppel-CD "Labyrinth". The Fair Sex wird wiederbelebt!. Allerdings bereits im Winter 1995/96 löst sich die Band auf.

1999 treffen sich die vier Überlebenden der Originalbesetzung erstmals wieder. Der Enthusiasmus der 80-er lebt wieder auf und man entschließt sich zur Reunion. Man beginnt neues Material aufzunehmen und wieder zu touren. Im Winter 2001/02 stösst Kullf als fester Gitarrist zu TFS. 2002 erscheint das neue Album "TFS". Man tourt unter anderem mit "Girls under Glass" und "Ncor", auf einer weiteren Tour mit "The Invincible Spirit" und "Psyche". 2003 und 2004 erschienen die Best Of - Alben "Thin Walls - Part 1& 2".
2004 entsteht das Projekt "The Invincible Sex" als eine Kooperation von "The Fair Sex" und "The Invicible Spirit", wleches mit einer selbstbetitelten EP auch sogleich Früchte trägt.

Mit freundlicher Genehmigung von Endless Records

 

Konzerte

Festivals